Technische Hilfeleistungsprüfung in Kaisersberg!

THLP: „Verkehrsunfall bei Dunkelheit, Person eingeklemmt!!!“

 

 

So lautete der Einsatzbefehl für vier Feuerwehren des Bezirkes Leoben am vergangenen Samstag die an der Technischen Hilfeleistungsprüfung in Kaisersberg teilnahmen.

 

Insgesamt 54 Kameradeninnen und Kameraden stellten sich der Herausforderung „Technischen Hilfeleistungsprüfung“davon 16 Mann der Feuerwehr Kraubath und um es gleich vorwegzunehmen, alle haben ihr Ziel, das begehrte Leistungsabzeichen, bravourös erreicht.

 

Nach zahlreichen Wochen Training ging es bei dieser Prüfung um praktisches, zielorientiertes Zusammenarbeiten bei einem simulierten Verkehrsunfall mit eingeklemmter Person, innerhalb eines vorgegebenen Sollzeitfensters. Zusätzlich mussten Geräte bei geschlossenen Türen und Rollos im Fahrzeug „blind“ gefunden und gezeigt, beziehungsweise Fragen aus dem Feuerwehr und Rettungswesen beantwortet werden.

 

 

Für die Prüfungsergebnisse zeichnete sich das strenge aber faire Bewerterteam HBI d.F. Eberhard, OBI d.F. Bischof, BI d.F: Schwarzenbacher, LM Burger, HFM Ing. Raith und der Bereichsbeauftragte HBI d.F. Reinwald verantwortlich.

 

Bereichsfeuerwehrkommandant OBR Manfred Harrer und der Abschnittsfeuerwehrkommandant des Abschnitts St. Michael ABI Herbert Edlinger überzeugten sich selbst vom hohen Ausbildungsstand ihrer Wehren und gratulierten zu den hervorragenden Leistungen.

 

zurück