18.Wasserleistungsbewerb St. Michael

Eine optimale aber anspruchsvolle Streckenführung und die malerische Kulisse der Murinsel entlang der Bewerbsstrecke auf der Mur zog rund 650  Zillenmannschaften von steirischen Feuerwehren wie auch von Feuerwehren aus Ober- und Niederösterreich und aus Wien an. Zwei spannende Bewerbstage waren gestern Freitag (29.08.) und heute Samstag (30.08.2014) in St. Michael in der Obersteiermark garantiert.

 

Poschacher Franz ,Köchl Kevin, Vockenberger Michael , Gmundner Robert und mehrere hundert Teilnehmer nahmen am 29.  und 30. August  beim diesjährigen Steirischen Wasserwehrleistungsbewerb um das Wasserwehrleistungsabzeichen in Bronze, Silber und Gold in St. Michael teil. Die Bewerbsstrecke befand sich am linken Murufer und musste in den bereitgestellten Feuerwehrzillen, mit den Ruderarten 'stehend rudern' für den Steuermann (hinten) und schiebend für den Kranzelmann (vorne) durchfahren werden.

Die Feuerwehrmänner, die aus ganz Österreich angereist waren, mussten vom Start weg vier Tore Flussaufwärts durchfahren und bis zu zwei Schwimmhölzer aus dem Wasser herausfischen. Anschließend mussten die Feuerwehrmänner ca. 500 Meter Flussabwärts rudern und dabei eine vorgeschriebene Wegstrecke durchfahren.

 

Bericht WWLB  2014 St. Michael

Kommentar schreiben

Kommentare: 0